Führerschein für Pkw (Klassen B, BE und L)

Klasse B

Kraftfahrzeuge – ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A – mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg, die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder mit Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse, sofern 3.500 kg zulässige Gesamtmasse der Kombination nicht überschritten wird).

Die Fahrerlaubnis dieser Klasse wird auch zum Führen eines dreirädrigen Kraftfahrzeug im Inland erteilt, welches ab einer Motorleistung von 15 kW jedoch ein Mindestalter von 21 Jahre erfordert.

Eingeschlossene Klassen: AM, L

Mindestalter: 18 Jahre bzw. 17 Jahre beim begleiteten Fahren (BF17)

Klasse BE

Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger oder Sattelanhänger bestehen, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers oder Sattelanhängers 3.500 kg nicht übersteigt.

Keine theoretische Prüfung, aber eine praktische Prüfung ist erforderlich.

Mindestalter: 18 Jahre bzw. 17 Jahre beim begleiteten Fahren (BF17)

Vorbesitz der Führerscheinklasse B notwendig

Klasse L

  • Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart für die zur Verwendung für land oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart  bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden;
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.

Eingeschlossene Klassen: keine

Mindestalter: 16 Jahre

Gültigkeit des Führerscheins

Die Gültigkeit des Führerscheins ist auf 15 Jahre begrenzt, danach ist eine Neuausstellung erforderlich. Die Fahrerlaubnis an sich bleibt gültig, eine neue Prüfung ist nicht erforderlich. Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, müssen bis spätestens 19. Januar 2033 umgetauscht werden.

Quelle: FahrerlaubnisVerordnung (FeV), Stand vom 21.12.2016

Hilfe beim lernen mit der „Fahren Lernen Max“-App

Mit freundlicher Genehmigung Verlag Heinrich Vogel. www.fahren-lernen.de

Mit freundlicher Genehmigung Verlag Heinrich Vogel. www.fahren-lernen.de